Bereits im Schuljahr 2015/16 wurde im Areal des Schulhofs unsere „Kartoffelpyramide“ erbaut. Alljährlich wird diese mit verschiedensten regionalen Produkten bepflanzt, um den Prozess des Wachsens vom Samen bis zur erntebereiten Pflanze zu beobachten.

 

Heuer haben die Schüler der 1. und 2. Stufe ihre Gärtner- Fertigkeiten unter Beweis gestellt. Es wurde gejätet, umgegraben, gepflanzt, gegossen und natürlich auch geerntet.  Von Kresse über Radieschen bis Walderdbeeren wurden unterschiedliche Pflanzversuche gestartet.

 

Nach der erfolgreichen Ernte wurde die Kresse selbstverständlich auch gleich auf leckeren Broten verzehrt. Die „Kräuter- Spatzen- Brote“ wurden am Vortag von einigen Müttern und Lehrerinnen bei dem Workshop- Nachmittag „ Wildkräuter- auf dem Teller und in der Jausenbox“ selbst gebacken. Die Brote waren im Nu in den Bäuchen der Kinder verschwunden, genauso wie die Walderdbeersträucher nach der großen Pause immer „beerenfrei“ zurückblieben.

 

Außerdem wurde auch ein „Wiesenkräutersaft“ angesetzt, den die Kinder besonders toll fanden.

 

Urban Gardening - "Garteln"

Ein wichtiges Thema im Frühjahr. Die Kinder der Grundstufe 1 durften am Workshop " Urban Gardening" teilnehmen und befüllten ihre Gefäße mit großer Begeisterung, mit Erde, verschiedenen Samen und Schildchen.

Nun werden sie je nach Keimzeit beobachtet, geerntet bzw. dann im Mai ausgesetzt.

Nach einigen Wochen war es dann so weit:

 

Die Kinder der Grundstufe 1 durften mit ihren Pflanzgefäßen in den Garten.

 

Die Kartoffelkiste vom Vorjahr wurde nun wieder aktiviert.

 

Die Kinder füllten sie mit neuer Erde auf und nun wurden die in den Klassenräumen gezogenen Pflänzchen mit großer Sorgfalt in die Kiste umgepflanzt. Anschließend wurden sie noch mit Wasser versorgt und die Kinder können nun jeden Tag das Gedeihen ihrer Pflanzen beobachten.

 

 

 

 

 

Der Schule wurde zum 2. Mal das Silberne Abzeichen verliehen!


Partnerschule des Salzburger Landestheaters

 

 

e-twinning Projekt 2015-16
e-twinning Projekt 2015-16